wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Die spanische Weingruppe Familia Torres mit Sitz in Vilafranca del Penèdes hat ein innovatives System zum Auffangen und Wiederverwenden von CO2 entwickelt, das bei der Gärung entsteht. Das System wurde bereits während der diesjährigen Weinlese in ihrer Anlage in Pacs del Penedès eingesetzt. Dabei wird das während der Gärung freigesetzte CO2 in aufblasbaren Ballons gesammelt, die sich über den Tanks befinden. Anschließend wird das Gas mittels Kompressor in einen Vorrats-Drucktank geleitet und dort gelagert. Bei Bedarf wird es als Oxidation verhinderndes Schutzgas wiederverwendet, beispielsweise beim Umziehen und Befüllen der Weintanks.

Mit dieser Lösung kann das Unternehmen Familia Torres schätzungsweise 20 Tonnen emissionsneutrales Kohlendioxid pro Jahr wiederverwenden, was einem Drittel des von der Weinkellerei benötigten Gases entspricht. Laut Miguel A. Torres, Präsident des Unternehmens, soll die Technologie auch anderen Kellereien zur Verfügung gestellt werden und so die Verwendung von CO2 fossilen Ursprungs deutlich reduzieren. Bis 2030 strebt Familia Torres bei Anbau und Produktion eine Emissions-Reduzierung um mindestens 60 Prozent an.

Veranstaltungen in Ihrer Nähe