wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Das Premium-Weingut Ste. Michelle Wine Estates im US-Bundesstaat Washington wurde vom US-Konzern Altria (Philip Morris, Kraft Foods, InBev) an die Beteiligungsfirma Sycamore Partners verkauft. Damit wechselt das größte Weingut im pazifischen Nordwesten und das drittgrößte Premiumweingut der USA den Besitzer. Die Kaufsumme von 1,2 Milliarden US-Dollar macht die Transaktion zum größten außerbörslichen Kauf eines US-Weinunternehmens in der Geschichte. Das älteste Weingut in Washington Estate produziert auf über 12.000 Hektar rund 60 Prozent aller Weine Washingtons. Laut Berichten aus den USA will Käufer Sycamore Partners, ein auf Konsumgüter-, Einzelhandels- und Vertriebs-Investitionen spezialisiertes Beteiligungsunternehmen, weiter mit dem bestehenden Team des Weinguts und Chef-Önologe Bob Bertheau zusammenarbeiten. Zu Ste. Michelle Wine Estates gehören unter anderem die Weingüter Chateau Ste. Michelle und Columbia Crest in Washington, Stag's Leap Wine Cellars und Conn Creek in Napa Valley sowie die Joint Ventures "Col Solare" mit Marchese Antinori und "Eroica" mit dem Weingut Dr. Loosen.

(al / Quelle: drinksbusiness; Foto: Chateau Ste. Michelle)

Veranstaltungen in Ihrer Nähe