wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Burgunder stehen an der Spitze der teuersten Weine bei Auktionen des Online-Auktionshauses iDealwine. Das laut eigenen Angaben führende Haus für Online-Weinauktionen registrierte 2021 eine starke Nachfrage nach großen Weinen. Mit 190.000 Flaschen wurden um 8,5 Prozent mehr versteigert als 2020, der Umsatz stieg um 19,5 Prozent auf 27,5 Millionen Euro.
Dabei belegen Weine aus dem Burgund 49 Plätze der Top 50 der teuersten Flaschen. 2020 waren es noch 39 Plätze. Die teuerste Flasche ist ein Musigny 2006 der Domaine Leroy, die für 28.244 Euro versteigert wurde. Das teuerste Los war eine Kiste mit 12 Grand Cru Weinen des Jahrganges 2017 der Domaine de La Romanée-Conti, die 42.857 Euro erzielte.
Der Anteil von Weinen aus Bordeaux im Ranking geht seit Jahren zurück, da sie nicht die Versteigerungsergebnisse der großen Burgunder erreichen.

(al / Quelle und Foto: iDealwine)

Veranstaltungen in Ihrer Nähe