wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Am 20. Juni findet an der Hochschule Geisenheim das zweite Internationale Schaumwein-Fachsymposium statt. Die Veranstaltung legt den Schwerpunkt auf aktuelle Fragestellungen der Schaumwein-Branche. So wird Dr. Matthias Schmitt vom Institut für Oenologie die Herausforderungen erläutern, vor die der Klimawandel Schaumweinerzeuger vor allem aus oenologischer Sicht stellt.

Prof. Dr. Randolf Kauer und Dr. Johanna Döring von der Professur für ökologischen Weinbau der Hochschule Geisenheim werden die Unterschiede von konventionellem, biologischem und biodynamischem Anbau im Kontext der Schaumweinbereitung thematisieren. Auch der Einfluss des Korks auf das CO2-Management beim Schaumwein, wird in einem Workshop behandelt werden. Prof. Dr. Monika Christmann, Leiterin des Instituts für Oenologie an der Hochschule Geisenheim, und Prof. Dr. Simone Loose, Leiterin des Instituts für Wein- und Getränkewirtschaft, werden über Schaumwein und Zusatzstoffe sowie die Auswirkungen der Kennzeichnungspflicht auf Verbraucher informieren.

Das Symposium richtet sich an Winzer, Vertreter von Handel und Gastronomie sowie interessierte Brancheninsider. Es findet im Anschluss an das 4. Internationale Sparkling Festival am 19. Juni in Kloster Eberbach statt.

(ru / Quelle: Hochschule Geisenheim; Foto: 123rf.com)

Veranstaltungen in Ihrer Nähe