wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Am Forschungszentrum Edmund-Mach-Stiftung in San Michele all'Adige im Trentino wird am 18. November die erste Verkostung und Bewertung von Weinen aus Piwi-Sorten in Italien stattfinden. Ziel der Veranstaltung ist es, die Kenntnisse über die Piwi (Pilzwiderstandsfähige)-Sorten durch den sensorischen Vergleich von Weinen, die zu mindestens 95 Prozent aus Trauben dieser Sorten hergestellt wurden, zu verbessern und zu fördern. Piwi-Rebsorten sind Kreuzungen zwischen Europäer-Reben und pilzresistenten Amerikaner-Reben. Sie sind robuster gegen Pilzbefall und Rebkrankheiten, brauchen deutlich weniger Pflanzenschutzmittel und sind außerdem oft frostbeständiger. Zu den in Italien zugelassenen Sorten gehören unter anderen Johanniter, Muscaris, Solaris, Souvignier Gris und Cabertin.

Veranstaltungen in Ihrer Nähe