wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Laut einer Studie von Brand Finance haben die zehn wertvollsten Wein- und Champagnermarken der Welt im letzten Jahr durch die Corona-Krise zehn Prozent Verlust verzeichnet. Verantwortlich für den Rückgang des Markenwerts seien vor allem die Schließung der Gastronomie und die daraus resultierende soziale Distanz der Konsumenten.

Spitzenreiter ist weiterhin Moët et Chandon, obwohl der Markenwert des Champagners um elf Prozent gesunken ist, während Dom Pérignon die einzige Marke in den Top 10 ist, die im vergangenen Jahr sogar ein Wachstum des Markenwerts verzeichnen konnte. Sie erreichte ein Plus von zwei Prozent. Auf dem zweiten Platz befindet sich die chinesische Marke Changyu, Chinas führendes Weingut. Die chilenische Weinmarke Concha y Toro ist ein Neuzugang in der Top-10-Liste und profitierte von einem Umsatzwachstum in Großbritannien.

Veranstaltungen in Ihrer Nähe