wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Mehrere Winzer in Südfrankreichs Region Okzitanien setzen zur Diversifizierung vermehrt auf Kakteen, Kaktusfeigen und Aloe vera anstatt von Wein. Die immer länger werdenden Trockenphasen machen den Weinanbau zunehmend unrentabel. Biowinzer Boris Igonet in Cerbère in den Pyrénées-Orientales hat es bereits mit Zitrus-, Oliven- und Granatapfelbäumen versucht, aufgrund des Wassermangels aber ohne Erfolg. Laurent Maynadier auf dem Weingut Château Champ des Sœurs in Fitou hat Aloe vera und Kaktusfeigen angepflanzt. Diese brauchen als Wüstenpflanzen kaum Wasser und Aloe vera wird als Grundstoff von der Kosmetikindustrie nachgefragt. Durch Trockenstress verlor er in den vergangenen Jahren rund ein Drittel seines Weinertrages.

(al / Quelle: vitisphere.com; Foto: Creative Commons)

Veranstaltungen in Ihrer Nähe