wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Fünf Generationen und mehr als ein Jahrhundert: Die Familie Chávarri lebt in ihrem biozertifizierten Weingut Bodegas Larchago ein Erbe, das nicht nur zur Tradition verpflichtet. Sondern auch zu Weinen höchster Güte, denen die Familie mit großem Stolz ihren Namen verleiht.

Wenn er seinen täglichen Gang durch die familiären Weingärten in der Rioja Alavesa macht, beobachten sie ihn. Still und kraftvoll stehen sie da, wenn Paco Chávarri die endlosen Rebreihen aufmerksam begutachtet. So wie sie es schon immer taten. Die zwei Steineichen, die markant inmitten der Weinberge der Familie Chávarri thronen. Und das seit Generationen. Denn seit über einem Jahrhundert schreibt die Familie hier in der berühmten spanischen Weinregion eine große wie auch großartige Geschichte: Es war Pacos Urgroßvater, der 1882 den Grundstein für dieses Familienerbe legte, als an ihn die heute älteste Abfüllregistrierung der Region vergeben wurde. Ein Erbe, das in vier Generationen voller Inbrunst und Demut gelebt wurde – und noch immer wird. Schließlich sind es jene zwei Steineichen, die Paco seinen beiden Töchtern Ruth und Maria verschrieb, als sie noch klein waren und ihren Vater auf seinen Streifzügen in den Weingärten begleiteten. Als sie – ebenso wie ihr Vater einst von seinen Eltern und diese von ihren – die unbändige Liebe zur Natur, der Region und zum Weinmachen mit dem Aufwachsen erlernten. So wundert es auch kaum, dass die beiden Frauen schon seit Langem gemeinsam mit ihrem Vater die Geschicke der groß gewachsenen Familiendynastie lenken.

Mehr verwandte Magazin-Artikel

Mehr
Mehr
Mehr

Veranstaltungen in Ihrer Nähe