wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Der Jahrgang 2018 hat insbesondere in Norditalien einen ausgezeichneten Ruf. Zwar brachten die hohen Regenfälle in Mai und Juni die Winzer etwas ins Schwitzen, als es darum ging, den Falschen Mehltau in Schach zu halten. Doch ab Jahresmitte war das Wetter gleichmäßig; zur Lesezeit herrschte ideales, stabiles Hochdruckwetter.

Die Weine spiegeln diese idealen Bedingungen allerdings nur teilweise wider. Noch ist die Anstellung mit 56 Weinen aus 2018 überschaubar, doch was wir bislang probieren durften, zeigt viel Mittelklasse und eine noch relativ kleine, dafür aber überzeugende Spitze.

Vielen Barbaresco aus unserer Verkostung fehlte es bei durchaus sehr guter Qualität am Ende doch ein wenig an Saftigkeit, Energie und Komplexität für höhere Weihen.

Veranstaltungen in Ihrer Nähe