wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Trester – die Schalen, Stiele und Kerne der Trauben, die nach dem Pressen übrig bleiben – enthalten Verbindungen, die in Nahrungsergänzungsmitteln verwendet werden könnten. Das zeigt eine Studie der Universität Davis in Kalifornien unter Leitung von Professorin Daniela Barile und Masterstudentin Amanda Sinrod. Demnach enthalten Trester etwa von Chardonnay-Trauben signifikante Mengen an Oligosacchariden, eine Art von Kohlenhydraten, die auch im menschlichen Gewebe vorkommen. Sie sind Bestandteil von Muttermilch und helfen, die Gesundheit des Darms und des Immunsystems zu fördern.

"Es muss noch mehr geforscht werden", so Barile. "Aber die ersten Ergebnisse sind vielversprechend, dass Chardonnay-Trester als Quelle für die Entwicklung von Nahrungsergänzungsmitteln und anderen Lebensmitteln zur Unterstützung der Gesundheit genutzt werden kann."

(al / Quelle: Winespecator; Foto: Alexander Lupersböck)

Veranstaltungen in Ihrer Nähe