wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Das ist ein sicherlich nicht häufig gezogener Vergleich! Doch beides sind Schätze, die ihren Ursprung im Boden haben. Der Boden hat Einfluss auf die sensorischen Eigenschaften des Weins. Als Teil des Terroirs bestimmt die Bodenstruktur – zusammen mit Topografie, Klima, Rebsorten und der Tätigkeit des Winzers – maßgeblich die Weinqualität. Der Rebstock fördert die „Schätze des Bodens“ – Wasser, Nähr- und Mineralstoffe –, nutzt sie für sein Wachstum und lagert sie in den Trauben ein. Für den Menschen und die Wirtschaft sind allerdings noch ganz andere Bodenschätze relevant. Es geht um Rohstoffe, die für die Produktion von Konsum- und Investitionsgütern essentiell sind.

Einer dieser Rohstoffe ist Gold. Seit Jahrtausenden wird Gold heiß geliebt. Auch wird eine Investition in Gold oft als Absicherung gegen Inflation und wirtschaftliche Unsicherheit betrachtet. Und davon haben wir ja derzeit reichlich. Viele von Ihnen haben bestimmt gesehen, dass Gold im Sommer dieses Jahres eine ca. 15-prozentige Preiskorrektur erfahren hat. Aufgrund dieser Preiskorrektur bietet Gold derzeit hervorregende Einstiegsniveaus. Noch sehr viel deutlicher werden die Chancen bei Goldminengesellschaften, die derzeit teilweise zu einem Bruchteil des Wertes zu haben sind. Doch auch hier gilt es, die richtige Goldminengesellschaft zu finden. Sehr wichtig ist, dass die Goldgesellschaft mindestens über eine von unabhängigen Experten erstellte Wertstudie verfügt. Nun ist eine Goldgesellschaft besonders in unseren Fokus gerückt.

Bevor Sie weiterlesen, empfehlen wir zu dieser Lektüre einen Amarone della Valpolicella Classico, einen extrem weichen Rotwein mit wenig Säure, am Gaumen gehaltvoll mit leicht nussigem Geschmack. Amarone della Valpolicella wird nördlich von Verona in Italien angebaut. Für diesen Wein werden nur die besten Trauben verwendet. Nach der Lese werden die Trauben bis zu vier Monate auf Strohmatten oder Holzgittern getrocknet und in dieser Zeit immer wieder gewendet. Durch diesen Vorgang (Appassimento) verlieren die Trauben bis zu 50 Prozent ihres Gewichtes. Nach dem Appassimento werden die Trauben erst gekeltert. Amarone della Valpolicella Classico gibt es in verschiedenen Preisklassen, er startet bei schon ca. 20 Euro pro Flasche. Als einer der Top-Amarones und Vertreter des oberen Preissegments gilt derzeit der Giuseppe Quintarelli Amarone della Valpolicella DOCG Classico Selezione.

Doch jetzt zu der Goldgesellschaft, die wir Ihnen heute vorstellen möchten. Wenn man in eine Goldgesellschaft investiert, ist es immer wichtig, die richtige Gesellschaft zu finden. Wir analysieren sehr viele Goldgesellschaften und haben uns insbesondere auf unterbewertete Gesellschaften mit einem von unabhängiger Seite bestätigen Wert fokussiert. Der Wert wird zum ersten in einer Lagerstätte definiert (NI 43-101 ist die einschlägige Vorschrift) und zum zweiten in einer Wertstudie. Das sind für uns wichtige Kriterien, bevor wir eine Empfehlung aussprechen. Die nachfolgend vorgestellte Gesellschaft hat bereits einen bestätigten Wert und ist noch nicht sehr bekannt.

Diese Gesellschaft hat in allen Prüfungspunkten nicht nur voll bestanden, sondern unsere Erwartungen noch übertroffen. Im Weinjargon würde man sagen: 100 Punkte bei Parker, also mit außergewöhnlichem Charakter und Komplexität, oder nach Guía Peñín 100 Punkte – eine Ausnahmegesellschaft.

 

TROILUS GOLD CORP. WKN: A2JA0J Symbol Toronto: TLG Symbol Frankfurt: C5MR ISIN: CA8968871068

 

Troilus Gold Corp. ist eine in Toronto ansässige Rohstoffgesellschaft, die im Jahr 2017 gegründet wurde. Im gleichen Jahr hat die Gesellschaft eine historische Mine übernommen. Die Verkäufer dachten, die Mine wäre ausgebeutet. Es waren bereits 2 Millionen Unzen Gold und 70.000 Pfund Kupfer gefördert worden. Doch das war eine maßgebliche Fehleinschätzung der Verkäufer! Troilus Gold konnte durch Exploration und Bohrungen im Juli 2020 eine Wirtschaftlichkeitsstudie veröffentlichen, die der Gesellschaft einen Wert vor Steuern von ca. Euro 1,5 Milliarden bestätigt, auf Basis eines Goldpreises von 1.750 Dollar pro Unze. Bei einem Goldpreis von 1.950 Dollar pro Unze steigt der Wert auf ca. 1,5 Milliarden Euro. In einem kürzlich geführten Interview hat der CEO der Gesellschaft, Justin Reid, berichtet, dass die kommende Machbarkeitsstudie (Feasibility Study) mehr als 10 Millionen Unzen Gold sowie erstmals auch Goldreserven ausweisen wird. Durch die sehr niedrige Marktkapitalisierung ist Troilus Gold für den risikobewussten Investor nicht nur ein sehr chancenreiches Investment, sondern ebenfalls ein hoch attraktiver Übernahmekandidat für die Gold-Titanen geworden, die immer wieder ihre Goldreserven auffüllen müssen, um ihre eigene Börsenbewertung zu halten.

 

WERTSTUDIE (PEA) VOM JULI 2020

Für alle Fallbetrachtungen ist der Goldpreis maßgeblich. Wir betrachten hier insbesondere die Fälle „Base Case“ und „Consensus“, Beim Base Case, dem Basisfall, bei einem Goldpreis von 1.475 US-Dollar pro Unze, wird die Firma mit fast 1 Milliarde Dollar bewertet (alle Zahlen sind in US-Dollar dargestellt). Der Goldkurs im „Consensus“-Fall entspricht etwa dem momentanen Goldpreis und würde bedeuten, dass Troilus derzeit einen Wert von 1,5 Milliarden Dollar hat. Die momentane Marktkapitalisierung liegt bei jedoch bei nur ca. 80 Millionen Euro, also sehr deutlich unter der Bewertung durch die Wertstudie. Wir gehen davon aus, dass die aktuell in Bearbeitung stehende Machbarkeitsstudie (Feasibility Study) dies nochmals herausstellen wird.

Produktionsprofil — Gold, Kupfer & Silber

 

Kurskorrektur bietet extrem günstiges Einstiegsniveau!

Die aktuelle Kurskorrektur bietet ein ausgezeichnetes Einstiegspotential. Mit Kurszielen von bis zu 4 Euro pro Aktie positioniert sich Troilus Gold derzeit als eine der wohl unterbewertetsten Goldgesellschaften überhaupt. In Relation zu einem derart vorangeschrittenen Entwicklungsstadium gibt es derzeit keine andere derart günstige Gesellschaft. In weniger als zwei Jahren will Troilus Gold mit der Konstruktion der Produktionsanlage beginnen, um dann die Produktion zu starten. Die aktuelle Preiskorrektur des Goldpreises hat viele Goldgesellschaften zu einer unterbewerteten Gesellschaft und damit zu einem Anlageziel gemacht. Daher sind viele der großen Goldgesellschaften auch wieder auf Einkaufstour. Um ihren eigenen Aktienpreis und damit ihre Marktkapitalisierung zu halten, müssen die abgebauten Goldunzen wieder aufgefüllt werden. Wir würden uns nicht wundern, wenn auch Troilus ein Übernahmeangebot bekommen würde. Nur unter Zugrundelegung der diversen Research-Berichte ist Troilus Gold, aus heutiger Sicht, ein „Verzehnfacher“ oder auch „Tenbagger“ genannt. Die Unterbewertung bei Troilus Gold schon sehr krass. Daher ist Troilus Gold Corp. unser Top-Pick! (WKN A2JA0J)

 

Aktuelle Entwicklung November 2022 Der direkte Sprung zur vollen Machbarkeitsstudie

Troilus Gold hat durch die unglaublichen Bohrmeter pro Monat seit der ersten Wertstudie im Jahr 2020 (zwischen 12.000 und 15.000 jeden Monat) sehr viele weitere goldführende Schichten gefunden. Erst vor kurzem wurde ein weiteres Goldlager, dieses Mal mit extrem gehaltvollen Goldstrukturen entdeckt (siehe hierzu auch die Pressemeldungen). Um diese potentiell bedeutende Zone besser zu definieren, hat das Unternehmen entschieden, die geplante vorläufige Machbarkeitsstudie zu überspringen und direkt den Fokus auf eine endgültige Machbarkeitsstudie zu legen, die bis zur Mitte bzw. zweiten Jahreshälfte 2023 zu erwarten ist. Die neue, kürzlich entdeckte oberflächennahe und hochgehaltige Mineralisierungsplatte wurde an der Grenze der bisherigen PEA-Grube Z87 definiert, die weder in der PEA vom August 2020 enthalten ist, noch zuvor als Teil der ursprünglich geplanten vorläufigen Machbarkeitsarbeiten angesehen wurde. Von den vier gemeldeten Highlight-Abschnitten befinden sich zwei in der Nähe der Oberfläche und zwei weiter in der Tiefe. Die oberflächennahen Bohrlöcher 87-411 und 87-410 ergaben 2,52 Gramm Goldäquivalent pro Tonne auf 25 Metern, beginnend mit 54 Metern, einschließlich 12,36 Gramm Goldäquivalent pro Tonne auf 3 Metern und 3,15 Gramm pro Tonne auf 6 Metern sowie 2,04 Gramm Goldäquivalent pro Tonne auf 17 Metern, beginnend mit 22 Metern Tiefe, einschließlich 4,95 Gramm pro Tonne auf 5 Metern. In der Tiefe traf Bohrloch 87-417 den besten Abschnitt, der im Projekt gebohrt wurde, mit 154,27 Gramm Goldäquivalent auf 1 Meter, innerhalb einer größeren Kapazität von 4,38 Gramm pro Tonne auf 46 Metern. Bohrloch 87-416 durchteufte 1,28 Gramm pro Tonne auf 61,6 Metern, was eine konsistente Mineralisierung in der Tiefe jenseits der PEA-Schalen bestätigt. Diese neue Platte westlich von Z87 wurde bisher über eine Streichlänge von 300 Metern festgestellt und bleibt in der Tiefe und in Richtung der Gap-Zone offen.

 

HIGHLIGHTS

  • Massive Unterbewertung
    Wertstudie bestätigt Wert von ca. 1,5 Milliarden Euro, Marktkapitalisierung derzeit bei nur ca. 80 Millionen Euro (15.11.22), handelt derzeit bei einem kleinen Bruchteil des bestätigten Wertes
  • Starke Unterstützung durch institutionelle Investoren
    Mehr als 60 Prozent der Gesellschaft werden von institutionellen Investoren gehalten. (letzte Kapitalerhöhung war mit über 100 Millionen Dollar überzeichnet)
  • Große und permanent wachsende Lagerstätte 
    Mehr als 8 Millionen Unzen Gold, 99 Prozent Erfolgsquote, Entdeckungskosten von weniger als 5 Dollar pro Unze, gigantisches Wachstumspotential durch bestehende Konzessionen
  • Hochwertiges Projekt mit bestehender Infrastruktur
    Vorhandene Infrastruktur hat bereits einen Wert von ca. 350 Millionen US-Dollar (= 1,20 Euro pro Aktie)
  • Wertstudie (PEA) vom Juli 2020, Machbarkeitsstudie (Feasibility Study) Mitte 2023
    Das PEA-Ergebnis von 2020 positioniert Troilus in den Top 5 der kanadischen Goldproduzenten, Feasibility wird mit mehr als 10 Millionen Unzen Gold erwartet sowie Bestimmung von Goldreserven
  • Eine der besten Bergbauregionen der Welt
    Quebec/Kanada auf Platz 6 weltweit gemäß Fraser Institute 2020
  • Erfahrenes Management
    Umfangreiche Erfahrung und nachweisbare Erfolge in der Vergangenheit des Managements und des Weltklasse-Aufsichtsrats, Gewinne für Aktionäre zu erwirtschaften
  • 100 % schuldenfrei 
    Troilus Gold hat keinerlei Schulden, der Royalty-Vertrag wurde bereits 2019 zurückgekauft und voll bezahlt
  • Idealer Übernahmekandidat
    Derzeitige niedrige Marktkapitalisierung bietet ein attraktives Übernahmeszenario für die Gold-Giganten
  • Führende Analysten geben Kursziele bis zu ca. 4 Euro pro Aktie
    Richard Gray – Cormark (Top Pick)
    Ian Parkinson – Stifel|GMP (Outperform) 
    Tom Gallo – Canaccord (Buy)
    Sprott Equity Research (Buy – Outperform)
    Jacques Wortman – Laurentian Bank (Outperform)
    Pierre Vaillancourt – Haywood (Buy)
    Timothy Lee – Red Cloud Securities (Buy)
 

Für weitere Informationen in deutscher Sprache sowie Research Reports von Analysten, technische Berichte, Bewertungsstudien (PEA), Firmenpräsentationen, Factsheet und Videos, die zum Download bereitstehen, folgen Sie bitte dem folgenden Link:

Mehr über Troilus Gold Corp. erfahren

Informationen in der englischen Originalversion, sowie eine virtuelle Tour zur Troilus Mine, alle Pressemeldungen finden Sie unter www.troilusgold.com.

Es gelten alle Bestimmungen des Rechtshinweises und Disclaimers auf www.rohstoffpower.de.

Veranstaltungen in Ihrer Nähe