wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Die schwedische Viva-Gruppe wird durch die Übernahme von Vicampo zum zweitgrößten deutschen Online-Weinhändler. Bisher gehörten schon Wine in Black und Vinexus zum Portfolio der Skandinavier. Insgesamt erwartet die Viva Ecom Group als Holding der drei deutschen Unternehmen einen Jahresumsatz 2021 zwischen 80 und 100 Millionen Euro. Zum Vergleich: Die Onlineplattform Hawesko.de gab für 2020 einen Umsatz von 126 Millionen Euro bekannt. Interessantes Detail: Vicampo und Wine in Black entstanden 2011 aus einem gemeinsamen Projekt, dessen Gründer sich anschließend trennten. Die stark gestiegene Nachfrage im Online-Weinhandel verspricht laut den neuen Eigentümern „weiteres profitables Wachstum“. Aufgrund der neuen Marktmacht der Viva Wine Group, die auch in Finnland, Norwegen, Großbritannien und China präsent und der größte Importeur für Wein und Spirituosen in Skandinavien ist, werden niedrigere Einkaufspreise angestrebt.

(al / Quelle: Pressemitteilung, Handelsblatt; Foto: Vicampo)

Veranstaltungen in Ihrer Nähe