wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Eine Pilotstudie zeigt, dass Kryotherapie gegen den durch Covid-19 ausgelösten Verlust des Geruchssinnes helfen kann. Diese wurde von der Universitätsklinik Reims in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Cryotera durchgeführt. Die Forscher stellten drei Gruppen von je 15 Personen zusammen, die an Covid-19 erkrankt waren und für einen Monat bis ein Jahr lang unter Anosmie, also Geruchsverlust, litten. Die erste Gruppe unterzog sich an zwei aufeinander folgenden Tagen einer Therapie pro Tag, bei der sie für einige Minuten bei -100°C in eine Kältekammer gingen. Die zweite Gruppe machte dies an fünf aufeinanderfolgenden Tagen. Die dritte Gruppe bekam keine Kältebehandlung.
Fünfzehn Tage nach ihrer Behandlung hatten 28 der 30 behandelten Personen ihren Geruchssinn zumindest teilweise wiedererlangt. Bei den 15 Kontrollpatienten wurde keine Verbesserung festgestellt. Die detaillierten Ergebnisse der Studie wurden soeben in der Fachzeitschrift The Journal of integrative and Complementary Medicine veröffentlicht.

Veranstaltungen in Ihrer Nähe