wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Die Weinexporte im ersten Quartal 2021 liegen laut italienischem Statistikamt Istat wieder fast auf dem Niveau von 2019, dem letzten Referenzzeitraum vor der Pandemie. Zwar liegen sie immer noch unter dem Vorjahreszeitraum (- 3,9%), es wird laut den Zahlen jedoch eine langsame Erholung deutlich. Während die historischen Märkte wie Großbritannien, Deutschland und die USA weiter schwächeln, gibt es positive Signale aus Russland (+17,1%) Asien und der Schweiz (+10,5%).  

Vor allem aber China ist weiterhin auf Wachstumskurs: In den ersten drei Monaten des Jahres 2021 wurde italienischer Wein im Wert von 28 Millionen Euro importiert, das sind rund 67 Prozent mehr als im Vorjahr und nur sechs Prozent weniger als im gleichen Zeitraum 2019.

Veranstaltungen in Ihrer Nähe