wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Laut einer Umfrage des Internationalen Önologenverbands in Paris haben mehr als ein Drittel professionelle Verkoster nach einer Covid-19-Infektion Probleme, ihrer Arbeit nachzugehen. Sie leiden oft unter vollständigem Geschmacksverlust, der über mehrere Monate anhalten kann. Studenten hätten daher ihre Ausbildung abgebrochen, nachdem sie an dem Virus erkrankt waren, berichtet der Verband.

Die Verantwortlichen haben daher an den französischen Präsidenten Emmanuel Macron und Premierminister Jean Castex geschrieben, um darum zu bitten, Weinverkoster an die Spitze der Warteschlange für Impfungen zu stellen. Die Önologen wollen damit das berufliche Risiko der Infektion für Winzer, Sommeliers und Weinverkoster unterstreichen, für die fein abgestimmte Sensorik ein lebenswichtiges Werkzeug ist.Viele Weinprofis müssen ihre Sinne nach einer Infektion wieder komplett neu schulen.

Veranstaltungen in Ihrer Nähe