wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Der französische Weinexport ist durch die Covid-Krise deutlich eingebrochen. Von Januar bis September 2020 seien 9,8 Mio Hektoliter Wein im Wert 5,9 Mrd Euro exportiert worden. Das sei ein Minus im Vergleich zum Zeitraum 2019 von 7,5 Prozent in der Menge sowie von 17 Prozent im Wert. Umgerechnet sei der Preis pro Liter um zehn Prozent auf nun rund sechs Euro gefallen. Besonders stark betroffen seien Champagner mit einem Umsatzminus von 28 Prozent und Bordeaux mit 24 Prozent. Der Umsatzrückgang beim Burgunder liege dagegen nur bei acht Prozent.

(uka / Foto: Wikipedia)

Veranstaltungen in Ihrer Nähe