wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Das Deutsche Weininstitut (DWI) hat eine Aufstellung veröffentlicht, wo bisher Eisweine geerntet werden konnten. Bislang brachten Winzer die edelsüße Spezialität in zehn deutschen Anbaugebieten ein: 

Ahr
Peter Kriechel ***  erntete zum ersten Mal seit 2001 wieder gefrorene Trauben im „Bachemer Wingert“ .

Franken
Christian Reiss aus Würzburg erntete Silvaner-Trauben mit 205° Öchsle, während das Weingut Martin Göbel in Randersacker Spätburgunder einbrachte.

Hessische Bergstrasse
Die Bergsträßer Winzer eG ** brachte Trauben der Piwi-Sorte Souvignier Gris aus der Lage „Heppenheimer Stemmler“ tiefgefroren in den Keller.

Mosel
Hier ernteten das Weingut Markus Molitor und der Bio-Winzer Thorsten Melsheimer Trauben für Eisweine.

Pfalz
Das Weinkontor Edenkoben konnte in der Nacht zum 13.12. bei -9,2° Celsius Eiswein der Rebsorte Cabernet Mitos lesen. Der Fruchtzuckergehalt der Trauben betrug mit 152° Öchsle rund die Hälfte mehr als bei Beginn der Weinlese zum des Ende des Augusts.

Rheingau
Hier wurden am Weingut "Meine Freiheit" und drei weiteren Weingütern in der Nacht zum 16. Dezember Eisweine geerntet. Bis Samstag, 17. Dezember, soll es laut Wetterprognosen im Rheingau sehr kalt bleiben.

Rheinhessen
Zehn Weingüter haben sich bei den Behörden zur Eisweinlese angemeldet. Das Wein- und Sekthaus Kost in Welgesheim konnte in der Nacht zum 13. Dezember Silvanertrauben ernten.

Württemberg
Die Fellbacher Weingärtner eG *** konnten am 12. Dezember Spätburgunder-Trauben mit einem Mostgewicht von 179° Öchlse für rund 1.000 Flaschen Eiswein einbringen. Das Weingut Beurer **** in Kernen-Stetten im Remstal erntete Lemberger- und Riesling-Trauben, das Weingut Jürgen Ellwanger *** rund 150 Liter Kerner Eiswein vom Winterbacher Hungerberg. In Weinstadt-Schnait dürfte es am Weingut im Hagenbüchle den ersten Eiswein aus der Piwi-Sorte Johanniter geben. Am Weingut Bernhard Ellwanger *** in Großheppach standen Syrah- und Cabernet Cubin-Trauben auf dem Leseplan.

Sachsen und Saale-Unstrut
In den beiden nordöstlichen Weinbaugebieten konnten zahlreiche Winzer schon ungewöhnlich früh am 20. November Riesling, Traminer,  Cabernet Blanc und Blauen Zweigelt für Eisweine ernten.

Im Weinbaugebiet Nahe wurden in diesem Jahr keine Rebflächen für die Eiswein-Produktion angemeldet.

(al / Quelle: DWI, Foto: Fellbacher Weingärtner eG - DWI)

Mehr zum Thema:

Veranstaltungen in Ihrer Nähe