wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Laut einer Branchenumfrage des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (DEHOGA Bundesverband) sehen sich 24 Prozent der befragten Hotels und Restaurants konkret vor der Betriebsaufgabe. Während in den Ferienregionen von guter Nachfrage berichtet wird, melden Betreiber von Stadt- und Tagungshotels, Eventcaterer sowie Clubs und Diskotheken im Juli Umsatzausfälle von elf Prozent im Vergleich zum Juli 2019. Sie rechnen auch im Herbst und Winter mit Umsatzverlusten von mehr als 30 Prozent. DEHOGA-Präsident Guido Zöllick fordert Maßnahmen zur Erhöhung der Impfquote und eine Anpassung der Zugangsregeln an die Hospitalisierungsrate. 72 Prozent der Betriebe würden weiter geöffnet halten, auch wenn der Zugang dann nur noch für Geimpfte und Genesene erlaubt wäre. An der Blitz-Umfrage beteiligten sich fast 5.500 Betriebe aus ganz Deutschland.

 (al / Quelle: taggeskarte.io; Foto: DEHOGA / Cordula Giese)

Veranstaltungen in Ihrer Nähe