wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Viele Weingüter Im Burgund in Frankreich stellen auf biologische Bewirtschaftung um. 2020 waren bereits 17 Prozent der Weinberge oder 5.700 Hektar zertifiziert, und die Flächen, die sich in der Umstellungsphase befinden sind noch größer. Agnès Boisson vom Verband BioBourgogne, schätzt, dass bis Ende 2021 rund 30 Prozent an der Côte d'Or ökologisch bewirtschaftet werden. Sie sagt: "Die Weingüter machen die Veränderungen nicht leichtfertig. Sie sind sich bewusst, dass sie ihre Praktiken ändern müssen, aber nicht um jeden Preis". Viele Betriebe hätten längerfristig auf die Umstellung hingearbeitet und notwendige Investitionen gemacht. Auch Genossenschaften gehören zu den Betrieben, die bereit für den Wandel sind. "Sie stecken nicht den Kopf in den Sand. Viele von ihnen haben es geschafft, mit einigen wenigen Mitgliedsbetrieben ein ökologisches Sortiment anzubieten und dafür zu werben", so Boisson.

(al / Quelle: vitisphere; Foto: wikimedia)

Veranstaltungen in Ihrer Nähe