wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Bei der traditionellen VDP-Auktion in Bad Kreuznach (Nahe) erzielte eine Doppelmagnum 2020 Pettenthal GG von Klaus Peter Keller aus Flörsheim-Dalsheim (Rheinhessen) den für einen trockenen Wein überraschend hohen Spitzenpreis von 16.100 Euro. Der Ausrufpreis betrug lediglich 600 Euro, der Zuschlag erfolgte erst nach einem längeren Bietergefecht. Im Angebot standen lediglich drei Flaschen dieses Formats.

Zuvor hatte eine im Halbstück ausgebaute Doppelmagnum 2020 Zeller Kreuzberg Erste Lage des ebenfalls rheinhessischen Weinguts Battenfeld Spanier 8.100 Euro erzielt. Von diesem Versteigerungswein standen nur zwei Flaschen bereit.

Veranstalter der Auktion waren die VDP-Betriebe an der Nahe, der Auktionskatalog listete aber auch Weine von Produzenten aus Rheinhessen, der Pfalz und von der Ahr. Das Ergebnis betrug insgesamt rund 1,7 Millionen Euro. Knapp die Hälfte des Erlöses erzielten dabei die Weine von Klaus Peter Keller.

Veranstaltungen in Ihrer Nähe