wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Das Bordeaux-Château Rollan de By plant, seinen Wein bald auch im Karton anzubieten. Besitzer Jean Guyon begrüßte schon vor 20 Jahren die Technologie der drei Liter-„Bag-in Box“, die allerdings meist für einfache Weine verwendet wird. Gemeinsam mit dem Bordeaux-Weinhändler Charles & César entwickelte er nun ein neues Verpackungsformat, um Weine im Restaurant einfacher auch glasweise anbieten zu können. Die recycelbaren Kartons enthalten mit 0,75 Liter gleich viel Wein wie eine herkömmliche Flasche und sind auch gleich hoch, so dass sie im Regal mit anderen Flaschen gemeinsam gelagert werden können. Die Kartons besitzen einen kleinen Zapfhahn, so dass der geöffnete Wein nicht der Luft ausgesetzt wird.
Jean Guyon hat laut eigenen Angaben das System mehrere Monate lang getestet. Er überlegt demnach auch, seinen teuersten Wein Château Haut-Condissas darin anzubieten. Zielkunden sind Konsumenten der jüngeren Generation, Restaurants und vor allem Fluggesellschaften, für die das geringe Gesamtgewicht der Kartons von 810 g interessant sein dürfte. Die Mehrkosten von 1,50 bis zwei Euro pro Verpackung teilen sich Guyon und der Händler Charles & César, so dass die Kartons zum gleichen Preis wie die Flaschen verkauft werden sollen.