wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Der Illmitzer Winzer Willi Opitz ist in der österreichischen Weinszene bekannt für innovative Ideen. Nun hat sich auch für die Zeit der Corona-Lockdowns etwas einfallen lassen: Arbeit im Weingarten für Freunde und Kunden des Weingutes - unter Beachtung sämtlicher Hygiene- und Sicherheitsvorgaben.

Mit der Erfindung des “Schilfweines” aus auf Neusiedlersee-Schilfmatten getrockneten Trauben hat Willi Opitz schon früh seinen Ruf als Ideengeber der österreichischen Weinbranche gefestigt. Nun bietet er Kurse für Freunde und Kunden des Weingutes zur Ausbildung als Weingarten-Manager an. Nach absolviertem Seminar bekommen Sie den Titel des „Opitzologen“ verliehen. Und das geht so: „Die Leute melden sich telefonisch an, erhalten von uns einen Mund-Nasen-Schutz plus Handschuhe, und werden von mir eingewiesen. Ich erkläre ihnen die nötigen Tätigkeiten, das richtige Anbinden, das Entfernen der überschüssigen jungen Triebe und der Nebenaugen, später im Jahr auch Laubarbeit und Ausdünnen. Schon beim Rebschnitt kamen sie als Helfer, und so wird es übers ganze Jahr gehen“, erklärt Willi Opitz das Konzept.

Veranstaltungen in Ihrer Nähe